Nicoles
Pftchentreff

Training bei hohen Temperaturen

03. Jul , 2018

Seit ein paar Wochen macht das Wetter der Jahreszeit alle Ehre – es ist heiß und trocken!

Für uns Hundebesitzer und insbesondere alle Menschen die mit ihren Hunden über die gewohnten Spaziergänge hinaus mit Ihren Hunden trainieren wollen, stellt die sehr warme Witterung aber auch manches Mal ein Problem dar.

Pralle Sonne oder schwülwarme Temperaturen werden von den allermeisten Hunden nicht sehr gut vertragen. Das äußert sich mindestens  in mangelnder Motivation und Konzentration. Bei manchen Hunden ruft die Hitze aber auch Trägheit und großes Ruhebedürfnis hervor. Jeder Hund ist individuell, genau wie wir Menschen auch!

Daher müssen wir als Hundeführer unseren Hund sehr gut beobachten und im Training wie im Alltag auch deutlich geduldiger mit unseren Hunden sein. Die Ansprüche was die Leistungen im Training betrifft, müssen herunter gefahren werden und das Training bzw. die Örtlichkeit muss den Temperaturen angepasst werden.

Wir haben in der vergangenen Zeit oftmals im Wald trainiert und werden das bei den weiterhin hohen Temperaturen auch so beibehalten. Sicherlich kann man nicht alle Trainings wie gewohnt abhalten. Doch bisher hat sich gezeigt, das ein Ortswechsel auch viele Vorteile mit sich bringt. Schließlich lernen die Hunde so auch, sich in der Gruppe trotz ungewohnter Umgebung auf Ihren Menschen und das Training einzulassen. Eine Bereicherung ist also so ein Ortswechsel allemal.

Ich werde täglich aktuell beurteilen, ob ein Training auf dem Hundeplatz möglich ist oder wir an kühlere Plätze ausweichen und dann die jeweiligen Gruppen im Chat darüber informieren.

Ich denke, so haben wir eine gute Möglichkeit gefunden, auch während der heißen Tage unser Training aufrecht zu erhalten. Solltet Ihr weitere Ideen bezüglich der Trainingsplätze haben freue ich mich über Eure Anregungen!