Nicoles
Pftchentreff

Buchempfehlung

1. Wichtig für alle Ersthundbesitzer

Celina Del Amo ist Tierärztin und Verhaltenstherapeutin für Hunde.

„Welpenschule“ von Celina Del Amo, gibt einen interessanten, lehrreichen Einblick in die Welt der Hunde.

Ohne erhobenen Zeigefinger werden hier die wichtigsten Erziehungstipps für Hunde aufgezeigt. Ganz basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Hundeerziehung.

 

2. Wichtig für Ersthundbesitzer die lt. Hundeverordnung die Sachkundeprüfung ablegen müssen!

„Sachkundenachweis für Hundehalter“, von Celina Del Amo. In diesem Buch werden erste Trainingsansätze vorgestellt und Grundlagen über Erziehung, Haltung, etc. vermittelt. Am Ende des Buches befindet sich ein Fragen-Antwort-Katalog mit über 180 Fragen zur Prüfungsvorbereitung. Sehr schön ist auch, das es zu diesem Buch eine Downloadseite gibt, wo man sich genau auf die im Buch vorgestellten Trainingsansätze weitergehende Übungen downloaden kann. (Achtung: In der aktuellen Auflage des Buches sind im Antwortbereich einige Druckfehler. Auf der dazugehörigen Internetseite sind diese Fehler aber berichtigt worden.)

 

3. „Hundesprache“  richtig deuten und verstehen von Katharina Schlegl-Kofler

Dieses Buch erklärt kurz und kompakt die Körpersprache des Hundes!

 

4. Die nächste Buchempfehlung die ich Ihnen ans Herz legen möchte, geht einige Schritte weiter. Dieses Buch beschreibt die theoretischen Grundlagen von Aggression und warum sie natürlicher Bestandteil des Hundesverhaltens ist.

Wieder hat es eine Tierärztin verfasst, nämlich Dr. Med. Vet. Renate Jones.

„Aggressionsverhalten bei Hunden“ ist eine sehr gelungene Veröffentlichung für den fortgeschrittenen Leser.

 

5. „Der tut nix“ von H. Jung, D. Döring und U. Falbesaner

Dieses kleine Büchlein wurde herausgegeben von der Bay. Landestierärztekammer und v. Institut f. Tierschutz, und bildet die Grundlage für den Kurs „Hundeführerschein“. Hier wird in Kürze das Wichtigste zusammengefasst, sowie Vorschläge für die praktische Umsetzung gegeben.

 

6. „Lassie,Rex & Co. klären auf“, von Dr.Pascale Piturru.

Dr. Pascale Piturru ist Fachtierarzt für Verhaltenskunde mit den Zusatzbezeichnungen Verhaltenstherapie und Tierschutzkunde und arbeitet auch als wissenschaftlicher Berater und Gutachter. In seinem Buch vermittelt er neueste Fakten zur Ethologie des Hundes. Wer dieses Buch gelesen hat, wird seinen Hund besser verstehen und viele Verhaltensweisen in einem anderen Licht sehen.

 

7.“ Natural Dog Food“ von Susanne Reinerth ist ein praktischer Ratgeber über das Barfen. Hier wird das Thema Ernährung des Hundes interessant und lehrreich aufgearbeitet. Die Ernährungsbedürfnisse des Hundes werden beschrieben, vom Welpen bis zum Senior.

 

8. „Hunde würde länger leben wenn“ , sowie die Fortsetzung, „Tierärzte können die Gesundheit Ihres Tieres gefährden“ von Jutta Ziegler.

Diese Bücher stehen hier in der Empfehlungliste, weil sie sehr gut auf die Futtermittelproblematik, Allergien und gängige Impfpraktik eingehen. Durch diese Buchempfehlung soll nicht der Eindruck entstehen, wir würden Tierärzte und ihre Arbeit in Frage stellen. Wir alle brauchen und schätzen unsere Tierärzte. Nichts desto trotz sind beide Bücher sehr informativ, was die gesundheitlichen Belange unserer Hunde angeht.

 

9. „Barf“ und „Barf Senior“ von Swanie Simon

Diese beiden Büchlein informieren umfassend über das Thema Barf. Enthalten sind Ernährungspläne, Futtermittelbeschreibungen, Kräuterkunde, sowie viele Tipps und Bezugsquellen.

10. Hunde Impfen – Der kritische Ratgeber von Monika Peichl

„Wie oft ein Hund geimpft wird, hängt davon ab, ob sich die Tierhalter informiert haben! Das bewahrt ihre Tiere vor überflüssigen und gelegentlich sogar schädlichen (Nach)-Impfungen und ihren Geldbeutel vor unnützen Ausgaben.“ Dieses Zitat der Verfasserin gibt kurz und knapp den Ziel dieses Buches an. Sehr empfehlenswert für den mündigen Tierhalter!